Lösungen für Langzeit- und Kurzzeitbeeinflussung

Wir bieten das komplette Gerätespektrum im gesamten Leistungsbereich zum Schutz hochspannungsbeeinflusster Rohrleitungen im Langzeit- und im Kurzzeitbeinflussungsbereich an.

Reihenschwingkreise mit Überstromschutzmodulen: RSK25A/50Hz + T-ÜS und RSK20A/16,7Hz + T-ÜS

Serienmäßig bieten wir Reihenschwingkreise für die dauerhafte Ableitung (Langzeitbeeinflussung) von niederfrequenten Beeinflussungs-Wechselspannungen mit Frequenzen von 50 Hz und 16,7 Hz an. Zur Verfügung stehen folgende Geräte: RSK 25A/50Hz - RSK 50A/50Hz (Generation 2020) - RSK 20A/16,7Hz. Der Resonanzwiderstand beträgt max. < 0,5 Ohm, Typisch 0,35 Ohm. Die Reihenschwingkreise werden zum Eigenschutz bei Überlast, aber auch zum Schutz bei Kurzzeitbeeinflussung bis 200 ms durch die Kombination mit den Überstromschutzmodulen ÜS kombiniert. Das T-ÜS-Modul beinhaltet auch den Transientenschutz (Schutz vor indirekten Überspannungen bei Blitzeinwirkung). Der max. Ableitstrom des T-ÜS Moduls beträgt 630A für 350 ms. Die Betriebszeit der Geräte ist für ca. 250 000 Stunden ausgelegt.

Reihenschwingkreise in Kombination mit leistungsstarken Thyristor-Abgrenzeinheiten: RSK25A/50Hz + TAC50A/830A und RSK20A/16,7Hz + TAC 50A/830A

An Erderstandorten mit sehr hoher Beeinflussung, an denen der Reihenschwingkreis sehr häufig und länger anhaltend überlastet werden kann, werden die RSKs mit leistungsstarken Thyristorabgrenzeinheiten kombiniert, die auch dauerhaft 50 A zusätzlich ableiten können. Die TAC 50A/830A können auch mit den leistungsstärksten Reihenschwingkreisen 50A/50 Hz (Generation 2020) sowie mit den Reihenschwingkreisen für 20A/16,7Hz kombiniert werden. Ab 2020 stehen auch leistungsstärkere TACs mit 80A/1400A zur Verfügung, die ebenfalls mit den RSKs kombiniert werden können. Die TAC50A/830 kann dauerhaft 50A und kurzzeitig 830A für 200ms ableiten. Die TAC80A/1400A ist für Dauerableitströme von 80A und für kurzzeitige Ableitströme von 1400 A für 200 ms von uns entwickelt worden. Die TAC Geräte sind auch mit Transientenschutz (Schutz vor indirekten Überspannungen bei Blitzeinwirkung) ausgestattet. Die Betriebszeit der Geräte ist für ca. 250 000 Stunden ausgelegt.

Abgrenzeinheit TAK-C50A/830A

Die TAK-C 50A/830A Geräte sind Abgrenzeinheiten für Beeinflussungen durch Erdfehler in Hochspannungsnetzen mit Erdschlußkompensation mit technischen Leistungsmerkmalen wie bei der TAC 50A/830A . Sie benötigen jedoch keinen Hilfserder (zusätzlicher Erder zum Haupterder) für die interne Versorgung der Steuerung. Sie werden auch nicht mit dem OGE S10 Modul gesteuert, sondern mit dem SET S2-25-85 Schwellenwert-Schalter, der ohne Hilfsenergie auskommt. Bei der TAK-C wird auch auf eine Hysterese beim Ab- und Zuschalten im Bedarfsfall verzichtet. Es sind alle Betriebsarten wie bei der TAC einstellbar. Die TAK-C Abgrenzeinheit kann im CAE Betrieb (kapazitive Abgrenzeinheit), im TAK Betrieb (Thyristorabgrenzeinheit) und im kombinierten TAK-C Betrieb geschaltet werden. Die TAK-C kann dauerhaft 50A und kurzzeitig für 200 ms 830A ableiten. Die Betriebszeit der Geräte ist für ca. 220 000 Stunden ausgelegt.

Kondensator Abgrenzeinheiten CAE 16/500 und CAE 32/500

Seit mehr als 20 Jahren fertigen und liefern wir hochwertige Kondensator-Abgrenzeinheiten, die nach wie vor für ausgewählte Anwendungen zum Einsatz kommen. Für Anwendungen, bei denen die recht hohen Kapazitäten, die in den Geräten erforderlich sind, zu größeren Problemen bei intensiv messtechnischen Untersuchungen führen, werden grundsätzlich Reihenschwingkreise eingesetzt. Für einzelne Anwendungen, besonders auch, wenn zur Vermeidung von AC Korrosion an der Rohrleitung die Rest-Wechselspannung an der Rohrleitung noch weiter abgesenkt werden muss, kann durch eine gezielte ferngesteuerte Ab- und Zuschaltung von Kondensator-Abgrenzeinheiten die AC Spannung weiter abgesenkt werden. Die SET CAE Geräte gibt es in zwei Ausführungen. CAE 16/500 (16A eff als Grenzdauerstrom und 500A als Spitzenstrom) und die CAE 30/800 (30A eff als Grenzdauerstrom und 800A als Spitzenstrom). Die inneren Widerstände liegen bei ca. 8 bis 10 mOhm und die Betriebszeit der Geräte ist für ca. 220 000 Stunden ausgelegt.

Sonderausführung CAE 45A/3700A

Die Familie der Kondensator-Abgrenzeinheiten ist 2020 durch ein weiteres Gerät erweitert worden. Die CAE 45A/3700A ist eine Neuentwicklung unseres Unternehmens, die besonders für Anwendungen weltweit zum Einsatz kommt. Diese CAE ist für höhere Ableitströme konzipiert und beherrscht transiente Ableitströme von 75 kA (10/350 µs) und 100 kA (8/20 µs). Die temporären Ableitströme (50Hz /60 Hz) betragen 3,7 kAeff (bis 200ms) und 3,7 kAeff (bis 600ms). Die CAE 45A/3700A ist kompakt in ein Kunststoffrohr eingebaut und erfüllt die Schutzart IP68. Zur schnelleren Überprüfung ist sie mit einer Test-/Diagnosebuchse ausgestattet. Die Betriebsdauer der Geräte ist für ca. 80 000 bis 100 000 Stunden ausgelegt.